OCHRONA DANYCH OSOBOWYCH – informacja o przetwarzaniu danych osobowych osób fizycznych w Starostwie Powiatowym w Myśliborzu   Z dniem 25 maja 2018 r. we wszystkich krajach należących do Unii Europejskiej zaczęło...

kontakt

Miasto i Gmina Barlinek

barlinek ul. Niepodległości 20
74-320 Barlinek
tel. 95 746 55 40

umig@barlinek.pl

Gmina Boleszkowice

boleszkowice ul. Świerczewskiego 24
74-407 Boleszkowice
tel. 95 760 61 24

boleszkowice@boleszkowice.pl

Miasto i Gmina Myślibórz

mysliborz Rynek im. Jana Pawła II 1
74-300 Myślibórz
tel. 95 747 20 61

mysliborz@mysliborz.pl

Miasto i Gmina Dębno

debno ul. J.Piłsudskiego 5
74-400 Dębno
tel. 95 760 30 02

umig@debno.pl

Gmina Nowogródek Pomorski

nowogrdek pomorski ul. A. Mickiewicza 15
74-304 Nowogródek Pomorski
tel. 95 747 17 60

sekretariat.gm @nowogrodekpomorski.pl

DIE GESCHICHTE UND DIE LAGE

Die Geschichte der Entstehung des Kreises Myślibórz (Soldin) reicht bis zum Jahre 1816. In diesem Jahr führten preußische Behörden eine Verwaltungsreform durch. Zum Kreis Soldin gehörten folgende Städte: Myślibórz, Barlinek, Lipiany und Pełczyce. Ohne größere Veränderungen, wenn es um die Gerenze des Kreises geht, blieb der Kreis Myślibórz (Soldin) bis 1945 Jahr. Nach der Übernahme Westpommerns durch preußische Behörden im Jahre 1945 änderte sich fast nicht die Verwaltungsteilung. Der Kreis Soldin bildeten die Städte: Myślibórz, Barlinek und Pełczyce. Der Kreis grenzte im Westen an den Kreis Chojna mit seinem Sitz in Debno. Der Kreis Chojna bildeten unter anderen Gemeinden Debno und Boleszkowice. Der Kreis Myślibórz und der Kreis Debno gehörten zur Stettin Woiwodschaft und sie grenzten an die Zielona Góra Woiwodschaft. Im Jahre 1975 wurde wieder eine Verwaltungsreform in Polen durchgeführt. Im Rahmen dieser Reform wurden Kreise abgeschafft. Alle Gemeinden des Kreises Soldin und einige Gemeinden des Kreises Chojna wurden an die neuentstandene Gorzów Woiwodschaft angeschlossen. Nach 24 Jahren, im Jahre 1999 führt nächste Reform wieder die alteVerwaltungssystem, also Kreise ein. In Westpommern Woiwodschaft entsteht der Kreis Soldin. Zum Kreis gehören folgende Gemeinden: Barlinek, Boleszkowice, Debno, Myślibórz und Nowogródek Pomorski. Die Fläche des Kreises beträgt 1182 km 2(sie ist um 129 km2größer als im Jahre 1945). Der Kreis ist mittelgroß. Er bildet ein ziemlich langes Gebiet - 68 km lang und 14-20 km breit. Im Südwesten ist die Kreisgenze auch die Staatsgrenze zwischen Polen und Deutschland, im Südosten grenzt der Kreis an die Lubuskie Woiwodschaft (Kreise: Gorzow und Strzelce-Drezden). Im Westen grenzt der Kreis Soldin an den Kreis Grifino, im Norden an Kreise: Pyrzyce und Stargard Szczecinski, im Osten an den Kreis Choszczno. Im Jahre 1965 hatte der Kreis Soldin 46.500 Einwohner (zwei größere Städte). Nach der Reform im 1999 Jahr hatte er 70.308 und im Jahre 2001- 69.916 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte beträgt 59 Menschen pro km2. Im Vergleich zu den anderen Kreisen Westpommerns ist das eine mittlere Bevölkerungsdichte.

 

eURZĄD

bip

eboi

elektroniczny samorząd

Internetowy System Umawiania Wizyt w Wydziale Komunikacji

RSO

dzienniki ustaw

monitor polski

dla nieslyszacych

Nieruchomosci

Kalendarz imprez

  Październik 2019  
Pn Wt Śr Cz Pt So Ni
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

 

ISO
ISO 9001

LAUREAT

Obsługa techniczna
ALFA TV

Korzystanie z serwisu oznacza zgodę na wykorzystywanie plików cookie, z których niektóre mogą być już zapisane w folderze przeglądarki. Nie pokazuj więcej tego powiadomienia